FAQ

Inwiefern muss mein Projekt im UN-Kontext stehen?

Eingereichte Projekte leisten einen Beitrag zur Erfüllung von Kernziel und -aufgabe der Vereinten Nationen: Die Verwirklichung einer Welt in der alle Menschen gleichberechtigt und jenseits von Krieg und Gewalt am gesellschaftlichen Leben teilhaben können. Unter anderem geben die Ziele der Vereinten Nationen für nachhaltige Entwicklung (SDGs) einen Hinweis auf die Handlungsfelder, die den Rahmen für Nominierungsvorschläge zum DGVN Jugendfriedenspreis bilden.

Was sind die SDGs?

Insgesamt gibt es 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung (Sustainable Development Goals) der Vereinten Nationen, welche bis 2030 verwirklicht werden sollen. Sie sind im sozialen, ökologischen und ökonomischen Bereich angesiedelt und beinhalten: eine Welt ohne Armut; ohne Hunger; eine medizinische Grundversorgung und ein gesundes Leben überall; Bildung; Geschlechtergleichstellung; eine gewährleistete Wasser- und Sanitärversorgung; saubere und bezahlbare Energie; Arbeit und wirtschaftliches Wachstum; Industrie, Innovation und Infrastruktur; ein Verringern der Ungleichheit; Bildung von nachhaltigen Städten und Siedlungen; verantwortungsvoller Konsum und Produktion; Klimaschutz; Ozeane erhalten; Ökosysteme an Land schützen; Stärkung von Frieden, Gerechtigkeit und starke Institutionen; kooperatives Handeln zum Erreichen der Ziele.

Können sich ausländische Projekte bewerben?

Nein, es können sich nur Projekte, welche in der Bundesrepublik Deutschland geplant und durchgeführt werden, bewerben.

Wird die Fahrt zur Preisverleihung bezahlt?

Für zwei das Projekt Vertretende, welche einen Preis gewonnen haben, werden die Reisekosten und Unterkunft erstattet.

Was ist die DGVN?

Die Deutsche Gesellschaft für die Vereinten Nationen ist in Deutschland seit 1952 zuständig für die Aufklärung von und Bereitstellung von Informationen für Bürgerinnen und Bürger rund um die Ziele und Aufgaben der Vereinten Nationen. Die Vereinten Nationen sind mit 193 Mitgliedern weltweit die wichtigste Plattform für internationale Völkerverständigung und Zusammenarbeit.