Leitidee

Wertschätzung und Anerkennung des Engagements junger Menschen – für eine Welt jenseits von Krieg und Gewalt

 

Am Ende jeder Ausbildungszeit werden junge Menschen für überdurchschnittliche Leistungen in Schule, Studium und im sportlichen, musischen und künstlerischen Bereich, ausgezeichnet.

Das Engagement junger Menschen für die Verwirklichung eines für alle Menschen gerechten, friedlichen und gesunden globalen Miteinanders wird jedoch nicht geehrt. Dieser fehlenden Wertschätzung will der Jugendfriedenspreis entgegenwirken.

Sei es das Engagement für ein gleichberechtigtes, menschenwürdiges Leben von Geflüchteten, für bessere Bildung von benachteiligten Kindern oder für ein Ende des Einsatzes von Kindersoldat*innen, das Engagement für Klimaschutz, u.a. zur Verhinderung zukünftiger Kriege um Ressourcen, oder für eine Reformierung des Systems der Vereinten Nationen bis hin zu Aufklärungsarbeit zu den Themen der Vereinten Nationen.